Ein Outdoor-Sitzsack auf der Terrasse ist wie wir finden meistens ein besonderer Hingucker. Es muss ja nicht immer ein Liegestuhl sein, auf einem Sitzsack kann man sich herrlich ausruhen und schafft gleichzeitig das etwas andere Möbelstück im Freien. Der Outdoor-Sitzsack ist wetterfest, man muss sich also keine Gedanken machen, ob er bei einem leichten Sommerregen ins Trockene gebracht werden muss.

Alle Farben – alle Größen

Den Outdoor-Sitzsack kann man in verschiedenen Größen erwerben und bei der Auswahl der Farben sind überhaupt keine Grenzen gesetzt. Es ist für jeden Geschmack etwas dabei und beste Qualität und eine einwandfrei Verarbeitung ist garantiert. Er macht überall eine gute Figur, ob er nun am Pool steht, mitten im Garten oder einfach auf der Terrasse. Übrigens ist er auch beim Camping ein gemütliches Sitzmöbel, er strahlt sofort ein Gefühl von Gemütlichkeit aus.

Welche Vorteile bietet ein Outdoor-Sitzsack?

Das Füllmaterial passt sich jeder Körperhaltung an, er bietet also immer einen ausgezeichneten Komfort. Egal ob man nun ein gutes Buch liest oder mit dem Partner kuschelt, ein Sitzsack ist gemütlich und von dem Komfort sind alle Nutzer begeistert. Außerdem ist er schmutz- und wasserabweisend und in aller Regel kann der Bezug auch mal in der Maschine gewaschen werden.

Kann der Sitzsack wieder befüllt werden?

Ja, die Perlenfüllung kann man nachkaufen und bei Bedarf den Sitzsack wieder damit befüllen. Die Füllungen sind recht unterschiedlich, sie bestehen aus Schaumstoff, Kunststoffgranulat, Styropor, geschäumten Polyurethan oder aus ganz natürlichen Dinkel-Spelzen. Wobei sich die Styropor-Kugeln als besonders bequem erwiesen haben. Bei natürlichen Füllstoffen, sollte man sich vorher erkundigen, wo die Dinkel-Spelzen eigentlich herkommen, damit Allergien weitgehend ausgeschlossen werden.

Die Haltbarkeit von Sitzsäcken

In der Regel sind die Sitzsäcke sehr gut verarbeitet, sie halten also recht lange. Bei sehr vielen Modellen kann der Bezug abgenommen werden und er kann in der Waschmaschine gewaschen werden. Natürlich muss der Outdoor-Sitzsack auch mal gereinigt werden, auf chemische Reinigungsmittel sollte man jedoch verzichten. Der meiste Schmutz sammelt sich am Boden, also muss die Unterseite besonders sorgfältig gereinigt werden. In gewissen Abständen sollte man den Bezug jedoch abnehmen und den Sitzsack durchlüften. So ist auf jeden Fall der Hygiene Genüge getan und die Lebensdauer wird verlängert.

Ein Sitzsack für die Wohnung wird schnell zum Outdoor-Sitzsack

Ein „normaler“ Sitzsack kann ganz einfach umfunktioniert werden, viele Hersteller bieten wetterfeste Bezüge an. Das Innenleben eines Sitzsacks ist immer das Gleiche, also kann er mit dem richtigen Bezug auch auf der Terrasse oder im Garten verwendet werden. Natürlich kann man den Bezug auch einfach so wechseln, der Sitzsack bekommt so immer wieder eine andere Optik.

Bild mit Outdoor-Sitzsack: Kinzler S-10026/32 XXL Riesensitzsack, 140×180 cm, Sitzsack Outdoor Indoor

Share This