Eine Hausbar ist die Krönung eines jeden Freizeitraumes. Und eine wundervolle Ergänzung der eigenen vier Wände. Wer regelmäßig Besuch erwartet, der wird mit dieser Einrichtung schnell an Beleibtheit gewinnen. Aber niemand sagt, dass die gut gebaute Theke im dunklen Keller verschimmeln muss.

Im Gegenteil, hat sich eine regelrechte Bewegung durchgesetzt, die die Hausbar aus dem Dunklen vertreiben will. Moderne Bars werden nicht mehr unterirdisch versteckt, sondern in hellen Räumen untergebracht. Damit hat sich natürlich auch das Design verändert. Statt dem altbekannten Tresen aus Holz stehen nun oft Glas und Metall im Blickfang. Runde Inseln sind sehr gefragt, denn sie lassen viel Platz zur Raumnutzung drum herum und wirken auf einfache Art elegant. Auch die Barhocker haben eine Veränderung durchgemacht. Von den hohen Sitzstühlen hin zu kleineren, breiteren Sitzbänken, auf denen mehrere Personen Platz finden.

Eleganz stirbt nicht

Das ist aber nur eine von vielen Möglichkeiten. Bei der Gestaltung einer eigenen Bar stehen dem Hausbesitzer viele Möglichkeiten zu Gebote. Die altehrwürdigen Holzbars mit ihren langen Tresen sind nicht ausgestorben. Sie werden noch immer als Zierde etwa von Hobby- oder Vereinsräumen geschätzt.

Klassisch elegant sind dagegen die Diskobars aus den 60er und 70ern. Mit dunklen Farben, bestrahlt von Neonlicht wecken sie Erinnerungen an die wilden Zeiten. Für Personen, die gerne eine zünftige Party abhalten, sind sie sehr zu empfehlen. Es muss aber nicht immer ein ganzer Raum umgestaltet werden. Wer nur gelegentlich Gäste hat und ihnen dennoch etwas Besonderes bieten will, der kann auch nur einen Teil seines Hobbyraumes in eine Hausbar umwandeln lassen. Verzierte Wände, Bierzapfen und eine ordentliche Sammlung verschiedener Gläser. Da braucht man gar keinen Tresen. Die Barhocker gehören zwar zu dieser Art Bar dazu, sind aber schon weit bequemer und mehr alltagtauglich. Bei dieser Gestaltungsform wird nur eine Wand umgebaut, während der Rest des Raumes erhalten bleibt. Das macht eine Mehrfachverwendung möglich.

Bildnachweis: © boule1301 | fotolia.com

Share This