Pelletheizungen können sowohl in privaten Wohnhäusern wie auch in gewerblich genutzten Immobilien, öffentlichen Gebäuden (Schulen oder Büros) oder Landwirtschaftsbetrieben zum Einsatz kommen. Entsprechend gibt es diese Heizungsanlagen in verschiedenen Ausführungen, wobei sich vor allem die Größen und die Heizleistungen der Anlagen differenzieren. Die Heizleistungen reichen dabei von 20 KW bis hin zu 300 KW. Entsprechend können mit den großen Anlagen ganze Gebäudekomplexe geheizt werden, ohne dass einem Haushalt oder einer Immobilie dabei Wärme fehlt. Diese umfangreichen Heizleistungen sind dabei nur ein Vorteil der Holzpelletheizungen. Weiterer Vorzüge und die wichtigsten Eigenschaften dieser Heizungsanlagen werden in dem kommenden Abschnitt ausführlich beleuchtet.

Die Funktionalität und die positiven Eigenschaften der Pelletheizungen

Wie der Name schon sagt, wird die Holzpelletheizungsanlage mit den namensgebenden Holzpellets befeuert. Hierbei handelt es sich im Grunde um Holzreste, die in Pelletform gepresst wurden, um somit leichter verbrannt werden zu können. Dementsprechend wurde für die Herstellung der Pellets kein zusätzlicher Baum gefällt. Zu benennen dabei ist aber, dass einige der Heizungsanlagen nicht nur mit Pellets, sondern auch mit Hackgut (klein gehackte Holzstücke) betrieben werden können. Die Verwendung der Holzpellets ist jedoch meist sinnvoller, da diese entsprechend einfacher genutzt werden können. Hierfür reicht es schon aus, immer darauf zu achten, dass sich ausreichend viele Pellets in der Heizungsanlage befinden. Das Nachfüllen kann dabei schnell und sicher durchgeführt werden, auch wenn die Anlage gerade in Betrieb ist. Weiterhin sollte bei den Vorteilen erwähnt werden, dass die Pellets durch ihre besondere Struktur und vor allem durch den Herstellungsprozess (durch das Pressen) sehr viel effizienter verbrennen als normale Holzscheite. Entsprechend kann mehr Energie aus den Pellets als aus der gleichen Menge an Hackholz gewonnen werden. Hierbei ist zu beachten, dass es Pellets mit unterschiedlichen Qualitätsstufen zu kaufen gibt. Je besser die Qualität dabei ausfällt, umso effektiver können die Holzpellets verbrannt werden. Dafür fallen aber auch die Anschaffungskosten der Qualitätspellets höher aus.

Weitere positive Eigenschaften der Pelletheizungen sind:

• Eine unkomplizierte Bedienung der Anlage.
• Ein schneller und meist kostengünstiger Einbau.
• Eine einwandfreie Funktionalität der Anlage für einen problemlosen Betrieb.
• Kaum messbare Emissionen bei der Verbrennung der Pellets.
• Ein passender Aufbau für jeden Heizraum.
• Eine vergleichsweise geringe Stellfläche (auch bei den größeren Anlagen).
• Ein kostensparender Betrieb der Pelletheizung.

Vor allem die geringen Unterhaltskosten der Pelletheizungsanlagen sollten dabei genauer beleuchtet werden. Der geringe Kostenaufwand hängt vor allem mit den vergleichsweise günstigen Kaufpreisen der Pellets zusammen. Hinzu kommt natürlich, dass die Pellets so effizient verbrennen werden, sodass keine großen Mengen von diesem Brennmaterial benötigt werden. Anders ist es bei Heizungsanlage, die mit Strom, Gas oder Öl betrieben werden. Hier steigen fast jährlich die Kosten für den jeweiligen „Rohstoff“ was auch die Unterhaltskosten entsprechend ansteigen lässt. Ebenfalls sollten die geringen Emissionen beachtet werden. Hierbei sorgt ein hochwertiges Filtersystem in den Holzpelletheizungsanlagen dafür, dass fast alle schädlichen Stoffe bei der Verbrennung aus der Luft gefiltert werden.

Die Auswahl der Pelletheizungen über kwbheizung.de

Um für das jeweilige Wohnhaus, den Landwirtschaftsbetrieb oder die gewerblich genutzte Immobilie die passende Heizung mit Pellets finden zu können, rentiert sich sicherlich ein Besuch auf der Webseite von kwbheizung.de. Hier können sich die Interessenten erst einmal, einen Überblick über die ganzen Holzpelletheizungen verschaffen, die sie aktuell erwerben können. Die Informationen, die dabei zu den verschiedenen Anlagen und zu dem Heizen mit Pellets an sich geboten werden, fallen sehr umfangreich und genau aus. Hinzu kommt, dass jeder Interessent seine Fragen persönlich am Telefon oder auch durch das Schreiben einer E-Mail mit den Mitarbeitern der Webseite klären kann. Sobald dann eine passende Heizungsanlage ausgesucht wurde, kann diese Anlage zwar nicht direkt über die Webseite gekauft werden, jedoch ist es möglich, sich einen passenden Händler in seiner Nähe anzeigen zu lassen. Dieser kann dann direkt oder nach Anfrage von einem Termin besucht werden, um die gewünschte Heizungsanlage abholen zu können. Mitunter wird die Anlage den Kunden aber auch angeliefert (für entsprechende Zusatzkosten) und direkt eingebaut. Neben den Heizungsanlagen, die über kwbheizung.de angeboten werden, können hier auch noch hilfreiche Zusatzprodukte ausgesucht werden. Hierzu gehören beispielsweise trockene und sichere Lagermöglichkeiten für die Pellets, die mithilfe einer Saugförderung noch leichter in di Holzpelletheizung befördert werden können. Auch hierfür muss vor dem Kauf eine Produktanfrage gestellt werden, um Lagermöglichkeiten zu erhalten, die genau auf die eigenen Wünsche zugeschnitten sind. Mit Pellets heizt man nicht nur komfortabel, sondern auch äußerst umweltschonend.

Share This