Allergien sind auf dem Vormarsch. Besonders jene gegen Hausstaub ist für viele Menschen eine echte Erschwernis im Bewältigen des eigenen Alltags. Eine ständige Quelle für das Verteilen von Hausstaub in der kalten Jahreszeit sind Heizkörper. Eine Alternative dazu können Heizleisten darstellen.

Heizleisten – besonders energieeffizient

Heizleisten, auch Sockelleisten genannt, heizen nach dem grundlegend gleichen Prinzip wie ein Heizkörper – ein heißes Medium überträgt seine Energie auf Metall, welches die Wärme an den Raum abgibt. Heizleisten lassen sich allerdings ganz einfach über eine gesamte Wandlänge und sogar in Ecken anbringen, was ihre Energieeffizienz deutlich von einem Heizkörper unterscheidet.

Heizleisten sorgen gegen Schimmelbefall durch Nässe vor

Heizkörper wälzen die Luft einfach nur um und wirbeln so Hausstaub in einem Zimmer immer wieder auf. Heizleisten tun dies nicht. Die Wärme verteilt sich über den Boden gleichmäßig im Raum und lässt den Staub am Boden verweilen. Hinzu kommt, dass sich dank der beheizbaren Ecken in den Räumen kaum mehr Schimmel bilden kann. Sockelleisten können nicht nur dort, sondern auch an anderen schwer zugänglichen Stellen angebracht werden. Feuchten Stellen an Wänden oder im Boden kann so einfach und effektiv vorgebeugt werden.

Heizleisten können auch mit Strom betrieben werden. Dies ist vor allem in alten Wohnungen ohne fixe Wasserrohre ein erheblicher Vorteil.

Share This