WPC Terrassen sind robust und besonders pflegeleicht. Diese Eigenschaften macht das Material so bleibt. Die Mischung aus Holz und Kunststoff wird mit weiteren Zusätzen, unter anderem UV-Licht-Blocker, Bindern und Farbpigmenten, versetzt, um die Eigenschaften deutlich zu verbessern. Doch welche Vor- bzw. Nachteile ergeben sich durch WPC Terrassendielen im Gegensatz zu Holz?

Warum sollte man sich für WPC Terrassen entscheiden?

Die Abkürzung WPC steht für Wood Plastic Composites und bezeichnet einen Verbundwerkstoff aus Holzfasern und dem Kunststoff Polypropylen. Der Anteil des Holzes variiert von Hersteller zu Hersteller, liegt allerdings zwischen 50 und 90 Prozent.

Die spezielle Zusammensetzung garantiert eine lange Haltbarkeit. Die Dielen aus WPC sind im Vergleich zu Holz deutlich einfacher zu reinigen und brauchen kein Öl oder andere Pflege. Für die Qualität ist neben des Holzanteils auch die Qualität der Verarbeitung entscheidend. Im Grunde genommen kann man zwischen zwei Typen unterscheiden.

Einerseits gibt es Produkte mit Hohlkammern, die im Inneren Aussparungen haben und deutlich leichter sind. Andererseits gibt es Dielen mit Vollprofil, die entsprechend stabiler und belastbarer sind.

Dielen mit Hohlkammer sind vor allem auf Balkonen oder Dachterrassen geeignet, wenn die Statik ein geringes Gewicht zulässt. Aufgrund der großen Oberfläche nehmen diese Dielen mehr Wasser auf als WPC Terrassendiele mit Vollprofil. Dementsprechend sind sie für eine Montage in Feuchtzonen, zum Beispiel im Gartenbereich oder als Poolumrandung nicht geeignet.

WPC Terrassendiele mit Hohlkammerprofil

Hochwertige Dielen im Hohlkammerprofil erkennt man am hohen Holzanteil und der hohen Wandstärke. Die leichten Dielen sollten auf einer stabilen Unterkonstruktion montiert sein. Beim Verlegen sind Abschlussleisten sowie Winkelprofile am Rand notwendig. Die Leisten sorgen dafür, dass kein Schmutz, Feuchtigkeit und Ungeziefer in die WPC-Dielen eindringen. Die Dielen können bei starker Hitze spröde werden und in äußerst seltenen Fällen sogar reißen. Darüber hinaus verformen sich diese Dielen stärker als die massiven.

WPC Terrassendiele mit Vollprofil

Die massiven Dielen sind deutlich haltbarer und formstabiler als die WPC Terrassendiele mit Hohlkammern. Aufgrund des Vollprofils sind diese allerdings wesentlich schwerer. Das macht sich sowohl beim Transport als auch beim Verarbeiten des Materials bemerkbar. Dennoch haben diese Dielen die Vorteile, dass sie robuster und rutschfester sind. Zudem eignen sich diese Dielen auch für feuchte Zonen und im Garten. Abschlussleisten sind, dank der Struktur, nicht notwendig.

Share This