Der niederländische Gartengestalter Piet Oudolf präsentiert hier seine ganze Erfahrung aus einem Leben voller Schaffenskraft. Oudolf gilt als Begründer eines neuen Gartenstils, der den Hauptaspekt nicht auf die Farbigkeit der Blüten im Sommer legt, sondern mit Gräsern und Stauden arbeitet, die ganzjährig wirken. So sieht der Garten auch im Herbst und sogar im Winter interessant aus. Die Pflanzen werden nach Textur und Form ihrer Blätter und Rispen ausgewählt. Heute findet man viele Gärten, die von Stauden und Gräsern dominiert sind, doch in den 1970er Jahren, als Oudolf seine ersten Gärten vorstellte, war seine Arbeit revolutionär. Ein empfehlenswertes Buch für alle, die einen grundlegenden Einblick in Oudolfs Arbeit gewinnen möchten.

Share This