Zur alljährlichen Rasenpflege gehört neben dem Trimmen auch das Vertikutieren. Beim Vertikutieren werden mit Metallklingen Schnitte in die Rasenoberfläche gezogen, durch die der Boden und die untere Rasenschicht mit Sauerstoff versorgt werden können. So hauchen Hobbygärtner und Gartenprofies ihrem Rasen wieder mehr Leben ein.

Einen Rasen zu vertikutieren sollte dann in Angriff genommen werden, wenn man dem Gras mehr Sauerstoff zukommen lassen möchte. Nach dem Vertikutieren wird das Gras auch dichter und kräftiger.

3 Arten von Vertikutierern

  • Benzin-Vertikutierer
  • Elektro-Vertikutierer
  • Hand-Vertikutierer

Der benzingetriebene Vertikutierer ist besonders für große Rasenflächen hervorragend geeignet. Elektro-Vertikutierer sollte man bei mittleren bis kleinen Rasenflächen einsetzen, denn er ist in der Regel kabelabhängig. Sollten sie einen trockenen oder harten Boden mit einem Elektro-Vertikutierer, die in der Regel sehr leicht sind, bearbeiten wollen, empfiehlt es sich, das Gerät mit etwas zu beschweren. Hand-Vertikutierer sollte man in der Regel tatsächlich nur für kleine Rasenflächen verwenden, da viel Kraft erforderlich ist, diese anzutreiben.

Tipps zum richtigen Vertikutieren

Richtiges Belüften des Rasens ist nicht einfach. Wer sich allerdings an unsere Tipps hält, hat einen guten Weg eingeschlagen. Beim Vertikutieren hilft, wie überall im Leben, die Erfahrung.

  • Vertikutieren Sie nur trockenen Rasen.
  • Die Schneidewerkzeuge sollten nur rund drei Millimeter in die Grasnarbe eindringen.
  • Vor dem Vertikutieren sollte man den Rasen trimmen (2- 4 cm).
  • Gepflegte Rasenflächen sollte man immer in eine Richtung vertikutieren.
  • Bei der Erstpflege oder bei Rasen, der länger sich selbst überlassen wurde, sollte man in einem Schachbrettmuster vorgehen – zuerst in Längs-, dann in Querrichtung.
  • Gleichmäßigkeit siegt. Halten Sie beim Vertikutieren immer das gleiche Tempo und bleiben Sie nicht stehen. Bei Stillstand schalten sich viele Vertikutierer aus.
  • Trockenen Rasen sollten Sie nach dem Vertikutieren ausreichend bewässern. (Vor allem bei trockenem Wetter)
  • Sollten nach dem Vertikutieren Stellen ohne Gras bleiben, bitte einfach neu einsäen.
  • Da nach dem Vertikutieren Düngen eine gute Idee ist, sollte man dies nicht im Winter machen. Im Winter zu düngen bringt dem Boden kaum Nährstoffe.
  • Die ideale Zeit zum Vertikutieren ist der Frühling. Sollte Ihr Rasen nach einer zweiten Runde rufen, bitte dies im Herbst zu tun.
  • Frisch gepflanzte Rasenflächen sind empfindlich. Bitte geben Sie solchen zwei bis drei Jahre Zeit, ehe Sie das erste Mal vertikutieren.

Mehr zum Thema “Vertikutieren eines Rasens”

Share This