Das Badezimmer nimmt einen großen Stellenwert im persönlichen Lebensraum ein. Es ist  der Raum der Körperhygiene und dient gleichzeitig zur Entspannung und als Relaxraum. Bei der Einrichtung eines neuen Badezimmers, sollte man deshalb darauf achten, dass man sich darin wohlfühlt und dass es den persönlichen Anforderungen genügt.

Vielfalt der Sanitäranlagen

Ein zeitgemäßes Badezimmer verfügt natürlich über Toilette, Waschbecken, Badewanne und Dusche. Doch in den seltensten Fällen wird eine Standardausstattung gewählt. Stattdessen gibt es eine große Auswahl an Sanitäranlagen, die die Entscheidung nicht gerade einfach machen. Wer die Badewanne zum Beispiel ausgiebig nutzt, sollte überlegen, ob er ein einfaches Standardmodell wählt oder lieber ein Modell, das über die eine oder andere Spielerei verfügt. So ist die Whirlpoolfunktion in der Badewanne heutzutage gar nicht mehr so selten. Um stimmungsvolles Licht zu schaffen, kann man eine Badewanne auswählen, die integrierte Lichter hat. Ebenso sollte eine größere Badewanne angeschafft werden, wenn man gerne zu zweit badet. Besonders stylish sind freistehende Badewannen, für die man jedoch auch genug Platz benötigt. Bei der Auswahl des richtigen Waschbeckens spielt das Design natürlich eine große Rolle. Nichtsdestotrotz sollte auch die Funktionalität in Betracht gezogen werden. Große Familien sollten zum Beispiel ein Doppelwaschbecken wählen, sonst ist zukünftig die lange Schlange vor dem Badezimmer vorprogrammiert.

Beim Einbau der Dusche sollte zudem im Vorfeld geklärt werden, ob sie bodengleich gebaut wird oder ob eine Duschwanne zum Einsatz kommt. Die bodengleiche Dusche eignet sich hervorragend fürs Alter, da sie zugänglich ist, ohne dass eine Stufe überwunden werden muss. Des Weiteren bleibt zu überlegen, ob eine Dusche aus Glas zum Einsatz kommt oder ob lediglich eine Tür in einer Nische eingebaut wird. Bei der Auswahl der Toilette gibt es zum Beispiel stehende sowie hängende Modelle oder gar komplette WC-Sets mit integrierter Dusche.

Share This