Bei einem Dachpfannenblech handelt es sich um eine sehr einfache Variante, sein eigenes Dach über dem Kopf mit dem nötigen Schutz zu versehen, ohne die Lasten, im wahrsten Sinne des Wortes, denn Dachziegel sind um einiges schwerer als das Pfannenblech, einer normalen herkömmlichen Dachmontage annehmen zu müssen. Diese hat sich zwar schon über Jahrzehnte bewährt, aber durch Dachpfannenprofil ist trotzdem noch eine Verbesserung möglich, wie andere nördliche Länder in der Langzeit-Nutzung bereits bewiesen haben. Den Fachprofis allerdings ist Pfannenprofil schon lange ein Begriff und ein sicherer und fachgerechter Umgang mit eben diesem ist seitens der Dachdecker gewährleistet.

Dachpfannenblech besteht tatsächlich aus Blech, welches in individuellen Längen angefertigt wird. Bei den bekannten Dachbedeckungen handelt es sich meistens um Ziegel, die bei der Verlegung viel mehr Handarbeit erfordern Da die Produktion und Montage in diesen großen Planen verläuft ist auf eine individuelle Farb-Gestaltung leichter einzugehen. Die Dachbleche werden in eine ziegel-ähnliche Form gebracht, die aber montiert auf dem Dach ein wesentlich homogeneres Muster ergibt als gewöhnliche Ziegel. Da schon direkt bei der Produktion der Bleche auf die individuellen Dachform und die entsprechenden Maße eingegangen werden kann, ist die Verlegung mit weniger Aufwand und Kosten verbunden. Ein sehr hoher Schutz vor Wasser und anderen Umwelteinwirkungen ist durch das Pfannenblech natürlich ebenso garantiert wie bei jeder anderen Dachbedeckung auch.

Eine weitere Formung der Blechplanen wird durch die Trapezbleche angeboten, bei dem der Querschnitt der Planen einzelne aneinander gehängte Trapeze erkennen lässt. Aufgrund der verschiedenen Möglichkeiten die Blechplatten zu formen, ergeben sich auch wieder viele unterschiedliche Anwendungsgebiete, die nicht nur das Wohnhaus betreffen, sondern auch andere Bauten, wie zum Beispiel einen Schuppen im Garten.

Wie wohl jede Erfindung auf der Welt weisen auch Dachprofile Probleme auf. Es soll oft zu Schwitzwasser kommen, was auch schon während der Produktion bedacht werden sollte. Es gibt allerdings Mittel und Wege dieses Problem zumindest zu lösen, vor allem mit sogenannten Antikondensat, einem Antikondensvlies. Für bereits verbaute Dachbleche ohne Kondesschutz gibt es Nachrüstsätze, zum Beispiel flüssiges Antikondensat das aufgestrichen oder gespritzt werden kann.

Ein Dachpfannenprofil empfiehlt sich also für all diejenigen, die bei der Verlegung des Daches Kosten, Zeit und Aufwand sparen möchten. Zudem sollte die harmonische Wirkung der einzelnen perfekt aneinander passenden Dachbleche den Geschmack der Bewohner treffen. Wenn auf individuelle Wünsche, wie die Farbe oder andere kreative Vorstellungen Wert gelegt werden soll, ist diesen Anforderungen höchstens durch einen kleinen Aufpreis nachzukommen. Somit wird oft angeboten das Trapezblech ab Werk zu kaufen, da so am besten auf die Wünsche eingegangen werden kann.

Bildnachweis: jarmoluk | pixabay.com

Share This